Hindernislauf

Hundeführer und Hund führen einen 75 m langen Parcourslauf aus, wobei der Hund acht verschiedene Hindernisse bewältigen muss und der Hundeführer unmittelbar parallel zur Hindernisbahn mitläuft. Ausgelassene Hindernisse werden mit Fehlerpunkten bewertet.
Der Hindernislauf wird bei einem Wettkampf in zwei Durchgängen ausgeführt. Die Laufzeiten werden gemessen und zusammen mit eventuellen Fehlerpunkten von einer bestimmten Ausgangspunktzahl abgezogen.